Österreich reloaded – Tipps zum schrittweisen Wiederhochfahren

Österreich reloaded – Tipps zum schrittweisen Wiederhochfahren

Nachdem die letzten Wochen für alle von uns sehr schwierig waren und uns einiges abverlangt haben, kehren wir nun wieder zur alten Normalität zurück. Vor allem Unternehmer haben sehnlichst auf diesen Zeitpunkt gewartet. Allerdings ist auch beim schrittweisen Wiederhochfahren Vorsicht geboten. Wir haben die wichtigsten Punkte für euch zusammengefasst:

Die Rückkehr zum „normalen“ Bürobetrieb ist wohl die wichtigste Sache für die Unternehmen in diesem Land. Diese Rückkehr sollte allerdings schrittweise erfolgen und Risikogruppen (ältere und vorerkrankte Personen) sollten vorerst noch im Home-Office bleiben. Die Mitarbeiter sollten auf die allgemeinen Hygienemaßnahmen, wie regelmäßiges Händewaschen und Abstandhalten, hingewiesen werden.

Organisatorisch werden die Schutzmaßnahmen zu Beginn sicher eine Herausforderung sein. Damit ihr einen roten Faden habt, an dem ihr euch orientieren könnt, findet ihr hier eine kurze Liste mit den wichtigsten Maßnahmen die es zu beachten gilt:

  • Trennwände bzw. Plexiglas in Bereichen in denen Kundenkontakt stattfindet
  • Frequentiertes Reinigen von Gegenständen (Werkzeug, Tastatur etc.)
  • Tragen von MNS abseits des eigenen Arbeitsplatzes und wenn die 1m-Regel nicht eingehalten werden kann
  • Desinfektionsspender aufstellen (auch in Dienstfahrzeugen entsprechende Utensilien zur Verfügung stellen)
  • Schichtwechsel und Pausen so organisieren, dass es zu möglichst wenig Kontakt zwischen den Mitarbeitern kommt
  • Teams bilden (die gleichen Personen zu den gleichen Schichten einteilen)
  • Zutritt von betriebsfremden Personen überwachen und reduzieren
  • NIEMALS KRANK ZUR ARBEIT KOMMEN
  • BEI SYMPTOMEN 1450 WÄHLEN

Wenn diese Maßnahmen eurerseits beachtet werden, sollte einem reibungslosen Wiederhochfahren des Betriebs nichts im Wege stehen und noch viel wichtiger: die Wahrscheinlichkeit einer zweiten Infektionswelle wird wesentlich verringert!

Bei weiteren Fragen stehen wir gerne zur Verfügung!

Euer DWP Team